Portrait · Deutschland · 2018 ·
Festivalversion: 34 Minuten

„Sookee - Von Seepferdchen und Schränken“ ist das vielschichtige und intime Porträt von Sookee, einer queer-feministischen Rapperin und linken Aktivistin, die schon seit Jahren gegen Sexismus, Homophobie und Rassismus im deutschen Hip-Hop kämpft.

Ob beim Schminken hinter- oder beim Rappen auf der Bühne; vor einer Schulklasse; in einer philosophischen Vorlesung; auf einer lesbischen Hochzeit; bei ihrer Mutter in der Küche oder beim Texten im Park -  ihr Leben und Denken sind eins mit ihren Texten und politischen Anliegen: Toleranz und Liebe statt Ausgrenzung und Schubladen. Ehrlichkeit statt Überheblichkeit. Vielfalt statt binärem Denken. Seepferdchen statt Schränken.

eine Serienwerk Produktion

im Auftrag von arte


Stab
Buch & Regie:
Kerstin Polte

Bildgestaltung:
Julia Geiss

Ton:
Birte Gerstenkorn

Schnitt:
Clemens Walter

Mix:
Christian Wilmes

Farbkorrektur:
Moritz Peters

Produktionsleitung:
Johannes Jungehülsing