News

 

Ein unvergessliche Festivaleröffnung in Ludwigshafen:

Es war heiss. Es war grossartig. 2500 begeisterte Menschen haben uns den Abend verzaubert.


Meine erste kleine Werkschau:

Auf dem tollen dreizehngradfestival in Bremen am 1.9.18 gibt es meine drei Lieblingsfilme am Stück. Es geht los mit meinem aktuellen Kinofilm Wer hat eigentlich die Liebe erfunden?, dann die lange Festivalfassung von "sookee-von Seepferdchen & Schränken“ und als letztes dann endlich mal wieder auf Leinwand Kein Zickenfox - alles mit Publikumsgespräch!


„Sookee - von Seepferdchen & Schränken“ auf Asien- Tour.

Auf dem Women Make Waves Film Festival in Taiwan: http://www.wmw.org.tw/en/film/119/1002

Bald auch auf dem Shanghai Queer film Festival und auf dem China Women`s Film Festival.


Wer hat eigentlich die liebe erfunden? Eröffnet Festival des deutschen Filmes in Ludwigshafen am 22.8.!

https://www.rheinpfalz.de/lokal/artikel/filmfestival-ludwigshafen-auftakt-mit-corinna-harfouch/


Ein schönes kleines Gespräch über Frauen und Filme mit der grossartigen Elfi Mikesch und mir findet ihr hier:


https://www.kinofenster.de/themen-dossiers/aktuelles-dossier/dossier-1968-interview-mikesch-polte/


Der Preis des Verbands der deutschen Filmkritik (VdFK) auf dem Achtung Berlin Festival / New Berlin Film Award

wird in der Kategorie Bester Spielfilm vergeben und geht an:

 

30738886_10156282276692154_1611142681088714778_n.jpg

WER HAT EIGENTLICH DIE LIEBE ERFUNDEN

Regie: Kerstin Polte

 

Immer dann, wenn man sich während des Films zurücklehnen und vielleicht mal wegnicken will wie im gängigen Mainstream-Kino, schnippst Kerstin Polte in ihre Drei-Generationen-Erzählung kleine, spitze, schrille, groteske, absurde, extravagante Filmsplitterchen. Die ironisieren und schrecken auf, kippen die Gelassenheit des Films ins Absurde und verfremden. Und gleichzeitig übersetzen sie das Innenleben der Figuren in fantasievolle Bilder, die uns mit hinein nehmen in die Welt der Träume und Gefühle. Sie laden uns außerdem ein, hinter die trügerische Fassade der Ratio zu schauen. Diese hübschen Störungen werden mit gesunder dramaturgischer Ökonomie und kontinuierlich wirklich über den ganzen Film verteilt (und nicht etwa nur an den Anfang gesetzt). Und da machen alle Gewerke mit: die Schauspielerinnen und Schauspieler sowieso, aber ebenso die Kamera, die Filmarchitektur, das Licht. Da ist ein vertrackter Humor am Werke, der nicht eben häufig im Kino anzutreffen ist. Und der wird nicht verbal vorgetragen, sondern er äußert sich durchweg mit filmischen Mitteln.


INTERVIEW: KERSTIN POLTE ÜBER WER HAT EIGENTLICH DIE LIEBE ERFUNDEN?


„Wer hat eigentlich die Liebe erfunden?“im Kino

 

Der Film wird in vielen Städten ab Mai zu sehen sein - hierzu findet ihr bald eine Kinoliste online.

Hier kann man auch immer gerne nach News schauen:

https://www.facebook.com/Liebe.erfunden/

www.liebe-erfunden.de




Gewinnerin des Exposefördertopfes vom VDD/ProSiebenSat.1 mit dem Serienkonzept „Der Vermittler“ 


„Blindgänger (AT)“ - Kinospielfilm - Treatmentförderung der Filmförderung Hamburg-Schleswig Holstein